Schulpartnerschaft überwindet Grenzen!


GEMEINSAM etwas BEWEGEN!





Schülerfirma Namaste Nepal S-GmbH

Geschwister-Scholl-Gymnasium Freiberg


Gati 2014 – ZEHN JAHRE SCHULPARTNERSCHAFT

In diesem Jahr besuchten wir vom 19. bis 24. Oktober zum zehnten Mal unser Partnerdorf Gati. Neben der Festveranstaltung war der Schwerpunkt unserer Besuches, die Entwicklung der Projekte vor Ort zu beobachten. Natürlich hatten wir auch einige Überraschungen im Gepäck. So begleitete uns die Freiberger Acapella-Band „Die Notendealer“.

Gati49Wie in jedem Jahr wurden wir dort schon sehnsüchtig erwartet und sehr herzlich mit Musik, Begrüßungsschals, Tikas und Blumenketten begrüßt. Am ersten Abend fand auch schon die erste Projektdiskussion statt, den Rest des Tages verbrachten wir in unseren Gastfamilien.

Das Übernachten in nepalesischen Familien gab uns die Möglichkeit, mit den Menschen aus dem Dorf direkt in Kontakt zu kommen und die nepalesische Kultur wirklich zu erleben.

In den nächsten Tagen besuchten wir unsere Partnerschule, die Kali Devi Lower Secondary School und hospitierten im Unterricht der kleineren Klassen, während die Notendealer mit der 9. und der 10. Klasse Musikworkshops durchführten. Dabei konnten wir uns davon überzeugen, dass sich die Qualität des Unterrichts in den letzten Jahren deutlich verbessert hat. Natürlich gibt es immer noch viele Ansätze, um den Schulunterricht zu verbessern. Dies wurde in verschiedensten Treffen zwischen nepalesischen und deutschen Lehrern und dem Schulkomitee besprochen.

Auf Augenhöhe diskutierten wir Schüler gemeinsam über die Zukunft des Kaffeeprojektes in den folgenden Jahren und bereiteten die Festveranstaltung anlässlich des zehnjährigen Jubiläums unserer Partnerschaft vor. Wir diskutierten auch abends, vergaßen aber nicht mit den Einwohnern Gatis gemeinsam zu feiern. Es wurde viel gesungen und getanzt.

Natürlich verbrachten wir auch viel Zeit im Kindergarten. Wir spielten gemeinsam mit den Jüngsten und erklärten unsere mitgebrachten Spielgeräte.

Das Kaffeeprojekt ist nach wie vor ein zentrales Thema. Ein Teil der einjährigen Pflanzen hat leider den Winter nicht überstanden. Der Großteil, ca. 2.000 Pflanzen haben sich aber gut entwickelt und im Pflanzgarten befinden sich noch ca. 7.000 Setzlinge.

Wir besichtigten neben Gati auch die umliegenden Dörfer Mandra, Sotang und Dandakaterie. In Mandra wurde uns der fertige Rohbau des Kindergartens gezeigt. Die Schulen in den Dörfern entwickelten sich gut. Es gibt aber noch erhebliche Unterschiede. Besonders in Sotang besteht noch viel Handlungsbedarf. Das Schulprojekt in Dandakaterie wird dabei von unseren Delfter Projektpartnern finanziert. In Mandra engagieren wir uns gemeinsam mit den Schülern der BATO AG aus Clausthal-Zellerfeld.

Am vorletzten Tag unseres Besuches fand schließlich die offizielle Jubiläumszeremonie statt. Neben einer Grundsatzrede unseres Projektkoordinators Steffen Judersleben wurden viele Dankesreden gehalten, nepalesische Tänze gezeigt und Lieder gesungen. „Die Notendealer“ sangen gemeinsam mit Schülern unserer Partnerschule und zeigten so die Ergebnisse der Workshops. Wir führten unser erst in Gati eingeübtes Schauspiel auf. Schwerpunkt des Stückes: Warum ist Bildung so wichtig.

Und dann hieß es auch schon wieder Abschied nehmen von unseren Freunden...

WIR KOMMEN WIEDER!

 

Auszeichnungen

2006 erster Preis "Jugend hilft"

2007 erster Preis "Jugend hilft"

2008 Jugendpreis der Stadt Freiberg

2010 beste Schülerfirma Sachsens

2011 Deutscher Lokaler Nachhaltigkeitspreis ZeitzeicheN

2012 kinderwelten Award in der Kategorie "Entwicklungshilfe"

2013 Schüler-Business-Award

2015 Gewinner des ersten Act-Now-Jugend-Awards in der Kategorie Nachhaltigkeit

2018 Beste Schülerfirma Deutschlands (Bundes-Schülerfirmen-Contest)