Schulpartnerschaft überwindet Grenzen!


GEMEINSAM etwas BEWEGEN!





Schülerfirma Namaste Nepal S-GmbH

Geschwister-Scholl-Gymnasium Freiberg


Über uns

Wir sind Schülerinnen und Schüler der „Namaste Nepal S-GmbH“.

Die Gründer unserer Schülerfirma haben völliges Neuland betreten und aus einer Idee ein tolles Projekt werden lassen. „Learning bei doing“ war der Leitspruch. Wir wollen über den Tellerrand schauen und helfen, wo unsere Hilfe gebraucht wird. Viele Projekte in Freiberg wie der Nepallauf und der Nepalkalender sind zum Dauerbrenner geworden und werden jedes Jahr aufs Neue geplant und umgesetzt, aber wir sind auch stets bemüht, neue Ideen zur Finanzierung unserer Schulpartnerschaft zu entwickeln.

In unserer Schülerfirma werden die Aufgaben verteilt. So kann sich jeder seinen Interessen und Fähigkeiten entsprechend einbringen. Nur wer im Vorstand Verantwortung übernehmen will, kann von der Gesellschafterversammlung gewählt werden. Jedes Jahr arbeiten wir gemeinsam an unserem Nepalprojekt in veränderter personeller Zusammensetzung. Das ist nicht immer einfach, wenn zum Beispiel besonders aktive Mitglieder der Schülerfirma nach dem Abitur auch die Schülerfirma verlassen. Unsere Ergebnisse zeigen, dass wir trotzdem alle kleinen und großen Hürden zusammen gemeistert haben.

Wir wollen mit unserer Arbeit auch andere anstecken. In unseren Partnerschulen am Grotius College in Delft und der Robert-Koch-Schule in Clausthal-Zellerfeld ist uns dies schon gelungen. An beiden Schulen gibt es inzwischen eine Nepal-AG - für unsere gemeinsame Sache arbeiten wir eng zusammen.

Wir sind Schüler und keine professionellen Entwicklungshelfer. Wir machen Fehler und zahlen auch Lehrgeld. Wir haben manchmal die etwas verrückteren Ideen, aber auch uns holt die Realität ein. Wir benötigen Hilfe und haben bisher immer die notwendigen Partner gefunden.

„Über uns“ ist auch die Hilfsbereitschaft von vielen Schülern, von Lehrern, von unseren Eltern, von Freibergerinnen und Freibergern, von Firmen und deren Geschäftsführern, von Projektpartnern, von mittlerweile vielen Freunden und den vielen „Nichtgenannten“.

„Über uns“ sind wir alle in einem gemeinsamen Projekt, wir sagen DANKE für die Zusammenarbeit!